Umweltschutzverein

Der Umweltschutzverein

Unser Verein mit seinen derzeit fast 200 Mitgliedern gründete sich im Jahre 1981. Damit sollte die Bebauung des von den Bewohnern liebevoll „Insel“ genannten Grundstücks zwischen den Hochhäusern und der Ohnholdstraße verhindert werden. Mit dem Kauf des Inselgrundstücks durch den Verein war die beabsichtigte Bebauung vom Tisch.

Möglich war dies aufgrund unserer Satzung: Danach soll der Verein auf die Erhaltung der gewachsenen Orts- und Landschaftsbilder hinwirken. Er kämpft gegen landschafts- und umweltzerstörende Anlagen und Projekte. Ihm obliegt es, die Erhaltung der Wälder und der Fluren als natürliche Erholungslandschaften zu fördern. Der Schutz der Tier- und Pflanzenwelt steht ebenfalls auf dem Programm. Schließlich ist es seine Aufgabe, die Reinhaltung der Luft und der Gewässer zu fördern und sich gegen den zunehmenden Verkehrslärm zu wehren.

Was bedeutet das konkret? Es werden naturkundliche Führungen veranstaltet und Nistkästen an Bäumen angebracht. Es werden Bäume und Krokusse gepflanzt, Dächer begrünt und noch vieles mehr. Wenn Sie um den Asemwald herum auf einer der zahlreichen Sitzbänke Platz nehmen und die herrliche Aussicht genießen, so hat die Bank wahrscheinlich unser Verein gestiftet. Der Verein kämpft erfolgreich gemeinsam mit anderen Beteiligten gegen die Bebauung des Birkacher Feldes. Bereits seit über 30 Jahren findet im März die Asem-Wald-Putzete statt. Anschließend laden wir alle Mitwirkenden zu einem Vesper ein.

Sie sehen also: Eine Mitgliedschaft bringt viel mehr, als sie kostet – nämlich nur 15,00 € pro Jahr und Mitglied. Nehmen Sie doch einfach einmal Kontakt mit uns auf.

Kontakt:

Telefon:

geschäftlich: 0711 / 340171-6

privat: 0711/1202000

mobil: 0177/1408291

Fax: 0711/340171-77

email: matthias_lutz@gmx.de

Matthias Lutz, erster Vorsitzender

Die Vereinssatzung und Beitrittserklärung finden Sie hier